Auch wir nutzen Cookies!

Wir verwenden Cookies, um unseren Besuchern ein optimales Einkaufserlebnis auf unserer Website bieten zu können. Die für die Kernfunktionalität des Shops notwendigen Cookies werden zwingend für Ihren Einkauf benötigt. Weitere werden verwendet, um anonymisierte Statistiken anzufertigen oder für Werbetreibende, um Anzeigen zu schalten.

Durch die weitere Nutzung der Webseite, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

» Mehr Details Datenschutz | Impressum


Ablehnen Akzeptieren






  ISBN: ISBN 978-3-8312-9870-9
  Minuten: 63
  Produktart: DVD
  Bildformat: 16 : 9
  Tonformat: stereo
  Ländercode: 0
  DVD-Typ: 5
  Sprachen: deutsch
  Extras: gezielter Menü-Zugriff auf 4 Einzelthemen; weitere DVD-Trailer
  Bestellnummer: DVD19870
  Veröffentlichung: 07.09.2014

uni auditorium - NATURPHILOSOPHIE UND WISSENSCHAFTSTHEORIE Teil 6

uni auditorium - NATURPHILOSOPHIE UND WISSENSCHAFTSTHEORIE Teil 6

Das Wissen dieser Welt wird in den Hörsälen der Universitäten gelehrt. Die "Uni ins Wohnzimmer" bringen die Vorlesungen der Reihe "uni auditorium" mit Themen aus vielen Fachbereichen.

Die Wissenschaftstheorie ist eine philosophische Betrachtung der empirischen Wissenschaften. Sie erforscht die Methode dieser Wissenschaften und analysiert ihren Wahrheitsanspruch. Die methodischen Betrachtungen dienen einer Schärfung der Vorgehensweise der Wissenschaften. Die Analysen des Wahrheitsanspruchs zeigen die Möglichkeiten und die Grenzen der Reichweite der empirischen Wissenschaften auf.


OBJEKTIVIERUNG ALS FORM DER ERKENNTNIS DER EMPIRISCHEN WISSENSCHAFT

Die empirische Wissenschaft ist auf objektive Erkenntnis ausgerichtet, nach Möglichkeit gereinigt von allen subjektiven Beimischungen.

Diese Objektivität ist aber selbst nur eine begrenzte Form der Erkenntnis: Theoretische Erkenntnis abstrahiert vom praktischen Kontext, allgemeine Erkenntnis abstrahiert vom Konkreten, Wissenschaft ohne Interpretation ist irrelevant für das Weltbild.

Objektive Informationen sind immer auf einen konkreten, kommunikativen Zusammenhang angewiesen. Die Formalisierung und Systematisierung der Wissenschaft muss letztlich immer im Alltagsverständnis gründen.

Fakten beschreiben nicht die ganze Wirklichkeit.

Eine Vorlesungsreihe in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Philosophie, München.


Dr. habil. Stefan Bauberger SJ
ist Dozent für Naturphilosophie und Wissenschaftstheorie und Lehrbeauftragter für Fragen des Buddhismus an der Hochschule für Philosophie, München
 
 

 

14,95 EUR
inkl 19% MwSt
Versandkostenfrei**








bei Komplett-Media:











Versandkosten
Deutschland:
0,00 EUR

Österreich:
4,90 EUR

Luxemburg:
6,90 EUR

Schweiz:
5,40 EUR

andere Länder:
Zahlungsarten
Rechnung:
0,00 EUR

Bankeinzug:
0,00 EUR

Paypal:
0,00 EUR