ISBN: ISBN 978-3-8312-0375-8
  Seiten: 126
  Produktart: Buch
  Format: stereo
  Bestellnummer: BUCH10375
  Veröffentlichung: 07.07.2011

uni auditorium - GESCHICHTE MITTELALTER

Prof. Dr. Stefan Weinfurter
ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Direktor des Instituts für fränkisch-pfälzische Geschichte und Landeskunde an derselben Universität sowie Ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.


In einem Zeitraum von 1.000 Jahren bildete sich das Reich heraus, das am Ende des Mittelalters den Namen „Heiliges Römisches Reich deutscher Nation“ trug. Eine dramatische Epoche mit tief greifenden Veränderungen und dem Machtkampf zwischen Fürsten, Königen, Kaisern und Päpsten.

DAS HEILIGE RÖMISCHE REICH DEUTSCHER NATION
Was waren die entscheidenden Wendepunkte dieser Entwicklung? Weshalb wurde dieses Reich „römisch“ und dann auch noch „heilig“ genannt, bevor es ganz am Ende auch noch „deutsch“ wurde?

CANOSSA – DIE ENTZAUBERUNG DER WELT
Der Canossagang Heinrichs IV. im Winter 1076/77 gehört zu den geschichtlichen Ereignissen des Mittelalters, die im kollektiven Gedächtnis verankert sind.

KAISER FRIEDRICH BARBAROSSA UND DAS HEILIGE REICH
Dass in seiner Zeit die Bezeichnung „Heiliges Reich“ entstanden ist, gibt uns einen ersten überraschenden Hinweis: Es war ein „Kampfbegriff“ gegen die „heilige Kirche“.

DER STAUFERKAISER FRIEDRICH II. UND SEINE ZEIT
Die Vorlesung bietet ein Panorama der vielfältigen religiösen, kulturellen und politischen Komponenten, von denen Europa in neuartiger Weise befruchtet wurde.
 
 

 

9,95 EUR
inkl 7% MwSt
Versandkostenfrei**







Versandkosten
Deutschland:
0,00 EUR

Österreich:
4,90 EUR

Luxemburg:
6,90 EUR

Schweiz:
5,40 EUR

andere Länder:
Zahlungsarten
Rechnung:
0,00 EUR

Bankeinzug:
0,00 EUR

Paypal:
0,00 EUR